Skip to main content

Ideen in der Kategorie "Trinkspiele"

Dröpje vor dröpje

Man nehme eine kleine bis mittel grosse Glas- bzw. Haushaltsschüssel, fülle sie 3/4 voll mit kaltem Wasser. Auf die Wasseroberfläche legt man einen leichten, schwimmenden Gegenstand wie z. B. ein kleines Aluschälchen. Als nächstes füllt man eine Flasche mit kaltem Wasser, setzt einen "Giesser" auf die Flasche und los geht's. Jeder Mitspieler kann nun - je nachdem wie mutig er ist - einen ganzen Schuss oder aber auch nur einen Tropfen in den kleinen, schwimmenden Gegenstand giessen. Dann reicht er die Flasche an den nächsten Mitspieler.

Der Mitspieler der die Flasche in der Hand hält bzw. bei dem der schwimmende Gegenstand unter geht, hat verloren und muss die nächste Runde ausgeben oder eine vorher festgelegte Aufgabe erfüllen.

Viel Spaß!

Meiern

Meiern ist ein sehr lustiges Trinkspiel. Es wird empfohlen nur leichten Alkohol dafür zu benutzen (unter 20%). Den es muss doch relativ häufig getrunken werden. Aber das Spiel mach unheimlichen Spaß und lockert jede Party auf. Auch wenn sich die Gäste untereinander nicht kennen.

So nun aber zu den Spielregel. Es werden 2 Würfel gebraucht, einen Würfelbecher (es geht auch ein Plastikbecher o.ä.) und eine stabile tragbare Unterfläche, so was wie eine CD-Hülle.

Nun fängt der erste Spieler an die Würfel zu werfen. Keiner darf sehen, was die Zahlen unter dem Würfelbecher zeigen. Nun werden die beiden gezeigten Zahlen zusammen gesetzt. Die größere von beiden bildet den 10ner Bereich. Also zum Beispiel zeigt ein Würfel eine 4 und der zweite eine 5. Somit wird die Höhere Zahl an den Anfang gesetzt und die kleinere Zahl an das Ende. Das Ergebnis wäre 54. Noch ein Beispiel eine 6 und eine 2 wäre eine 62. Eine 3 und eine 4 wären 43. Diese Zahl sagt der Spieler laut in den Raum und gibt die CD-Hülle mit dem umgedrehten Würfelbecher zum nächsten Spieler. Dieser muss nun eine höhere Zahl werfen, tut er das nicht, kann er auch eine höhere Zahl vorlügen. Der nächste Spieler kann ihm das nun glauben, oder auch nicht. Wenn er Ihm das nicht glaubt, muss der Spieler den Würfelbecher hoch heben, ist er nun beim Lügen erwischt worden muss der Spieler trinken der gelogen hat. Hat der vorherige Spieler nicht gelogen. Muss der Spieler trinken, der geglaubt hat das gelogen wurde.

Wenn ein Spieler getrunken hat, geht das Spiel von vorne los (der, der als letztes getrunken hat) und der erste Wurf muss keine bestimmte Höhe haben. Wenn ein Spieler nicht beim Lügen erwischt wird, geht das Spiel einfach normal weiter. Noch eine Regel besagt, das erst die ungleichen Augen danach die gleichen Augen (Pasch) und der höchste Wurf bei diesem Spiel ist der Meier 21 (Eigentlich der niedrigste Wurf). Der Meier wird nicht gelogen und somit auch „offen“ weiter gegeben. Ein Meier schlägt alles. Wenn nun ein Spieler dem anderen Spieler einen Meier verpasst hat, hat dieser die Möglichkeit gleich zu trinken, oder sein Glück zu probieren auch einen Meier zu würfeln. Schafft er dies, muss der nächste Spieler auch einen Meier würfeln usw.

So hier nochmal in einer Tabelle

Niedrigster Wurf
31
32
41
42
43
51
52
53
54
61
62
63
64
65
11
22
33
44
55
66
21 Meier
höchster Wurf